weibliche D-Jugend TVA – HV Sundern 11:20 (6:9)

Sonntag waren die Mädels des HV Sundern zu Gast.
Wir hatten uns viel vorgenommen für unser zweites Heimspiel und fanden gut ins Spiel. Bis zum 6:7 konnten wir das Spiel auch offen gestalten. Die offensive Deckung der Sunderner Mädels kam uns entgegen, so dass wir immer wieder einfach Tore erzielen konnten. In der Abwehr fehlte uns allerdings ein wenig der Schneid um die Sunderner Mädels in den Griff zu bekommen. Wir wurden zu oft überlaufen, so dass Marie im Tor zu oft allein gelassen wurde. Einige Unachtsamkeiten zum Ende der ersten Halbzeit führten dann dazu, dass die Sunderner Mädels mit einer 3 Tore Führung in die Halbzeit gehen konnten.
Das wollten wir in der zweiten Halbzeit besser machen. Doch aus dem Vorhaben wurde nichts. Zwar sorgte Marie im Angriff für einigen Wirbel und stellte die Sunderaner Abwehr immer wieder vor Probleme, doch der Ball wollte oftmals nicht ins Tor.
Auch in der Deckung hatten wir oft das Nachsehen. Gentjana versuchte im Tor alles um die Niederlage zu vermeiden aber am Ende mussten wir uns mit 11:20 geschlagen geben.
Trotzdem haben alle Mädchen ein gutes Spiel gemacht. Wenn man berücksichtigt, dass die Sunderaner Mädels, bis auf eine Spielerin, alle aus dem Altjahrgang sind, hat unsere junge Mannschaft ein tolles Spiel gemacht. Leider hat sich Tabea verletzt, so dass sie jetzt erst einmal ausfällt. Gute Besserung!

Der Spielfilm: 0:1, 3:3, 6:7, 6:9; 7:12, 8:16, 11:20
Die Mannschaft: Tabea Bartenstein, Chiara Brauckhoff, Gentjana Fejzullai, Marie Jerusalem, Mia Jost, Leni Eickhoff, Carla Lichte, Inga Schwarzer, Leonie Steiner und Sophie Werdite.