Weibl. D-JGD mit Heimspiel gegen den Tabellenführer

TVA – SG Iserlohn-Sümmern 1 10:22 (5:9) –

Sonntagmittag war der Tabellenführer aus Iserlohn zu Gast.
Da wir das Hinspiel 27:3 verloren hatten, wollten wir das diesmal besser machen. Das gelang uns in der ersten Halbzeit auch sehr gut. Die Gegenspielerinnen wurden früh gestört, so dass die Iserlohner Mädels nicht richtig in Schwung kamen. Wir stellten die Laufwege zu und fingen immer wieder Pässe ab. Auch im Angriff fanden wir mit schnellem Spiel immer wieder Lücken und konnten Tore erzielen. Aber auch die Mädels des Tabellenführers standen sicher in der Deckung und konnten im Angriff einige einfache Tore erzielen. Erfreulich, dass wir schon in der ersten Halbzeit mehr Tore als im Hinspiel erzielen konnten.
In der zweiten Halbzeit machten wir da weiter, wo wir vor der Paus aufgehört hatten. In der Abwehr konnten wir unsere Gegnerinnen immer wieder fest machen und so den Spielfluss unterbinden. Auch im Angriff lief unser Passspiel ohne technische Fehler. Mit zunehmender Spieldauer verließen uns dann aber ein wenig die Kräfte. Die aus dem Altjahrgang kommenden Mädels aus Iserlohn spielten Ihre ganze Routine aus und gewannen am Ende doch deutlich.
Trotzdem haben unsere Mädels gegen den Tabellenführer ein tolles Spiel gemacht. Die Abwehr wird von Spiel zu Spiel sicherer und auch im Angriff werden wir immer sicherer.

Der Spielfilm: 1:0, 2:2, 5:5, 5:9; 6:10, 8:14, 9:17, 10:22
Die Mannschaft: Carla Lichte, Chiara Brauckhoff-Sciacca, Frieda Lympius, Inga Schwarzer, Jonte Bachen, Leonie Steiner, Marie Jerusalem, Mia Jost, Nele Scheiwe, Sophie Werdite und Tabea Bartenstein.