Geschafft – Oberliga (-Vorrunde) 2018!!!

 (mkl) Die männliche C-Jugend des TV Arnsberg hat den Aufstieg in die Oberliga-Vorrunde des Handballverbandes Westfalen am Wochenende in Ennigerloh perfekt gemacht!…Nachdem das Heimturnier am vergangenen Wochenende in der heimischen Rundturnhalle noch mit einer großen Enttäuschung geendet hat, wurde nun die zweite Runde zur Qualifikation in Ennigerloh ausgetragen.

Das erste Spiel in Ennigerloh fand gegen Handball Bad Salzuflen statt, eine verständlicherweise gänzlich unbekannte Mannschaft. Die Jungs hatten sich jedoch trotz des dünnen Kaders viel vorgenommen und wollten mit gleichem Elan wie bei den unglücklichen Niederlagen gegen Bergkamen und Herdecke zu Werke gehen. Der Start war auch gleich sehr verheißungsvoll. Nach zögerlichem Herantasten in den ersten Spielminuten legte der TVA ein hohes Tempo und sehr zielstrebige Aktionen an den Tag (8., 1:6). Eine kleine Verschnaufpause konnten die Gegner aus dem Lipperland zu zwei Torerfolgen in Serie nutzen, dann übernahm der TV Arnsberg wieder vollends die Kontrolle über das Spiel. Nach einer deutlichen Pausenführung und Einschwören auf den ersten Tagessieg lief das Angriffsspiel sehr organisiert und kontrolliert.

Das Zusammenspiel im zweiten Durchgang war sehr gut. Auch der Deckungsbereich, in den vergangenen Wochen oft der Schwachpunkt, zeigte sich nochmals deutlich verbessert und enorm engagiert. Mit einem verdienten 18:9 Sieg wurde auch der Konkurrenz detlich gezeigt, dass der Turniersieg nur über den TVA geht.

Das zweite Spiel des Tages fand direkt im Anschluss gegen den gastgebenden TV Ennigerloh statt. Ein ganz anderes Kaliber und nach nur einer kurzen Pause. Aufgrund der vorangegangen Spielbeobachtung war allen klar, dass dieses Spiel nur über einen totalen körperlichen Einsatz über die gesamte Spielzeit gewonnen werden konnte.

Wie erwartet, schenkten sich beide Teams nichts. Die gesamte Partie fand auf Augenhöhe statt und keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Letztendlich wurde dieses Duell aufgrund der enormen Kampfbereitschaft am Ende gewonnen, selbst durch zwei Zeitstrafen in den letzten fünf Spielminuten ließen sich die Burschen nicht von der Siegesstraße abbringen. 13:11 AUSRUFEZEICHEN

Das letzte Spiel des Tages gegen den TuS Bommern sollte folglich auch eine klare Sache werden. Allerdings hatte das Team mittlerweile auch schon 60 Spielminuten „in den Knochen“, ein kraftraubender Vergleich bahnte sich an. Die Angriffsleistung gegen Bommern war auch wieder recht ordentlich, in der Abwehr verfiel man jedoch oft wieder in alte Muster und kassierte viel zu leichte und viele Gegentreffer. In der Halbzeit lag man ungewohnt mit einem Tor im Hintertreffen. Aber auch in den letzten Spielminuten des Turniers offenbarten die TVA-Jungs einen großen Kampfgeist und wurden schlussendlich auch verlustpunktfrei Turniersieger und Aufsteiger zur Oberliga-Vorrunde!

Trainerfazit: „Die Wochen und Monate zwischen den Sommerferien und Weihnachten werden zwar hart und schwierig, aber die Jungs haben sich diesen Aufstieg durch eine enormen Leistungssteigerung redlich verdient. Eine sehr lehrreiche Zeit steht uns bevor!“

 

 

 

 

 

 

 

Aufstellung:               Johannes Drees (Tor, einen 7M gehalten), Malte Heydolph (2), Jannis Tiemann (9), Louis Klute (10), Willi Hesse (2), Hannes Burmann (2), Silas Hennecke (12), Johann Stutzinger (9), Finn Klute, Jonas Büenfeld

Trainer:                       Matthias Klute

Es fehlten:                  Nils Stutzinger (Trainer),Lennart Pöttgen, Lars Stein, Noah Klömich, Benni Kubatzki

Zeitnehmer/ESB:       Horst Burmann und Detlev Hennecke (DANKE!)