Auftaktsieg in der Landesliga

TV Arnsberg – SuS Stadtlohn          23:20  (10:7)

Endlich war es soweit. Nach einer gefühlten Ewigkeit durfte die Mannschaft wieder aktiv am Spielgeschehen teilnehmen. Das letzte Meisterschaftsspiel in der Oberligavorrunde ist immerhin 6 Wochen her. Allerdings kam uns die längere Spielpause gerade recht, waren die letzten Ergebnisse nicht so wie wir uns das eigentlich vorgestellt hatten. Diese spielfreie Zeit haben die Mädchen nun genutzt und im Training gut gearbeitet.

Als Gast stellte sich der SuS Stadtlohn, der knapp an der holländischen Grenze beheimatet ist, in der Rundturnhalle vor. Unser Gegner überraschte den TVA sofort mit einer taktischen Maßnahme, indem er Nele auf Rückraum links von Anfang an in Manndeckung nahm. Hierdurch ergaben sich allerdings für die anderen Spielerinnen große Räume auf der linken Seite, sowie Lücken auf den anderen Positionen, fehlte doch nun eine Spielerin im Abwehrverbund der Gäste. Die gut heraus gespielten Chancen wurden in der Anfangsphase aber reihenweise von der guten Torfrau des SuS Stadtlohn entschärft. Da auch die Abwehr um die unermüdliche Anni und die Torfrauen des TVA sehr gut aufgelegt waren, entwickelte sich bis Mitte der ersten Halbzeit ein zähes Spiel, in dem sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Nun stellten sich die Mädchen besser auf die Torfrau ein und die Würfe fanden immer öfter den Weg in das Tor. Große Probleme bereiteten der Torfrau die verdeckten Würfe durch die Deckung. Dies nutzten Christina und Merle sehr gut aus.

Bis zur Pause setzte sich der TVA vorentscheidend  auf 10:7 ab.

Nach der Pause konnte nun auch Nele wieder mehr ins Spiel eingreifen, da der Gegner merkte, dass die Manndeckung nicht den gewünschten Erfolg brachte und somit auf eine 6:0 Deckung umstellte.

Auch diese Maßnahme kam uns wieder sehr entgegen. Immer wieder gut von Nele in Szene gesetzt, kamen jetzt unsere Linksaußen Laura, Jana und Lena zu einer Reihe von Torchancen. Nun klappten auch die Kreisanspiele besser und die Mannschaft war auf allen Positionen torgefährlich. Als der Gegner sich auf die linke Angriffsseite eingestellt hatte, wurde das Spiel mehr auf die rechte Seite verlagert und hier nutzte nun Hannah Rechtsaußen ihre Möglichkeiten. Zwischenzeitlich wurde der Vorsprung sogar auf 5 Tore ausgebaut und näher als auf drei Tore sollte der Gegner nicht mehr in der zweiten Halbzeit ran kommen.

Dank einer guten, geschlossenen Mannschaftsleistung und zwei sehr guten Torfrauen, Johanna hielt unter anderem drei Siebenmeter und Annika entschärfte drei Würfe aus kürzester Distanz, konnten die Mädchen erfolgreich in die Landesligarunde starten.

Das nächste Spiel bestreiten die Mädchen am Samstag den 9.2.19 um 13:45 Uhr in Gladbeck.

Tor: Annika, Johanna

Feld: Anni (3), Christina (5), Hannah (4), Jana (1), Jana, Josi, Laura (3), Lena, Nele (1), Merle (6)

%d Bloggern gefällt das:
bodrum escort bursa escort
. div style="display: none;"> evden eve nakliyat pendik evden eve nakliyat