1. Sieg der B1-Mädels

DJK Oespel-Kley : TV Arnsberg 18:23 (12:12)

Nach dem Punktgewinn in der Vorwoche gegen die Mädels des ASC Dortmund war es an diesem Wochenende so weit. Die Mädels unserer B1-Jugend konnten den ersten Sieg verbuchen – und das in fremder Halle!

Gewarnt waren wir vor den beiden großgewachsenen Halbspielerinnen der DJK in den vergangenen Spielen. Alle Spielerinnen, die in der Abwehr gegen die beiden Schützinnen standen, haben ihre Sache hervorragend gemacht, sodass beide Spielerinnen lediglich zu je vier Toren kamen. Aus unserer sicheren und hellwachen Abwehr sowie einer gut aufgelegten Annika im Tor konnten wir gerade in der Anfangsphase viele Bälle gewinnen und über Tempospiel zu leichten und schnellen Toren kommen. So stand nach 10 Minuten bereits ein deutliches 5:9 auf der Anzeigetafel. Bis zur Halbzeit folgte dann leider eine recht schwache Phase unserer Mädels, in der wir Oespel unnötiger Weise ins Spiel kommen ließen. Wir verloren auf dem Weg nach vorne zu viele Bälle, stellten unser Tempospiel ein und nutzten die erspielten Chancen nicht konsequent genug. Prompt bekamen wir die Quittung, 12:12 Unentschieden zur Halbzeit.

In der Kabine nahmen wir uns vor, wieder verstärkt ins Tempospiel zu gehen und stellten auf einen Angriff mit zwei Kreisläuferinnen um. Diese Maßnahmen fruchteten nach Wiederanpfiff sofort, insbesondere Merle und Christina spielten quirlig und effektiv mit Anni und Josi am Kreis zusammen und auch Lena konnte sich mit ihrer Schnelligkeit immer wieder gut ins Spiel einbringen. Nach 36 Minuten markierte Merle mit dem 14:18 wieder einen beruhigenden Vorsprung. Dieses Polster behielten wir in der letzten Viertelstunde bei, Nele erhöhte mit dem 18:23 noch einmal auf fünf Tore und legte damit das Endergebnis fest.

Die Mädels erspielten sich mit einer tollen Mannschaftsleistung, aus der Christina, Merle und Anni hervorragten, und einer kämpferischen Einstellung in der Abwehr verdient ihren ersten Sieg. Nach der Hälfte der Oberliga-Vorrunde steht unsere wB1 damit mit 3:7 Punkten auf Platz 4 von 6 Mannschaften. Trainer und Mannschaft freuen sich auf die Rückrunde und sind heiß darauf, in den Rückspielen noch den einen oder anderen Sieg mehr einzufahren.

TVA: Annika Badt, Diana Drees (1), Jana Giacosa (1), Lena Habermann (2), Anni Köper (4), Josi Liebig, Christina Mause (4), Merle Rosenberger (5), Hannah Schulte (1), Jana Stein, Nele Stratenschulte (4), Laura Wortmann (1)

Bericht: Melina Dielitz