Weibliche C-Jugend weiterhin erfolgreich

HSG Schwerte/Westhofen – TV Arnsberg       26:13  (4:15)

 Deutlicher Sieg in Schwerte

 In Schwerte bestritt die Mannschaft erstmalig ein Spiel ohne vollzähligen Teamkader. Mit Johanna (Aushilfe WB-Jugend),

Nina, Sophie (beide krank), Larissa, Nele (beide verhindert) und Yasi (Fußfraktur) standen „nur“ 13 Spielerinnen zu Verfügung…

Allerdings wurde hierdurch die Spielfreude der Mannschaft in keinster Weise beeinträchtigt. Bis zur 14 Minute wurde wieder über das hervorragende Tempospiel eine deutliche 10:1 Führung herausgespielt und ab diesem Zeitpunkt kamen die Mädchen vermehrt über das Aufbauspiel zum Torerfolg. Durch einige gut vorgetragene Angriffe, die erfolgreich über den Kreis und  der halblinke Angriffsposition abgeschlossen wurden, baute die Mannschaft den Vorsprung bis zur Pause weiter aus.

Dadurch, dass Mira Keggenhoff und Ouissal die Schwerter Haupttorschützin sehr gut im Griff hatten und diese nur zwei Tore, davon noch ein Siebenmeter, erzielen konnte, kam Schwerte insgesamt nur zu vier Torerfolgen in Halbzeit eins.

Halbzeitstand 15:4

In der zweiten Hälfte agierte Schwerte nach der Halbzeitansprache in der Deckung aggressiver. Hierdurch stockte das Angriffsspiel

der Arnsberger ein wenig und bis zur 39 Minute konnte Schwerte immerhin auf 12:19 verkürzen. Nun wurde seitens des TVA das

Tempo wieder angezogen. In den letzten 10 Minuten ließ die Deckung nur noch ein Gegentor zu und die Mädchen konnten

ihrerseits noch 7 Tore bis zum Endstand von 26:13 für den TVA erzielen.

 Auch in diesem Spiel bestätigten sich die guten Trainingseindrücke der letzten Wochen wieder. Sehr gute Torfrauen mit Annika

und Johanna, die regelmäßig Siebenmeter entschärfen. Der altbewährte Stamm mit Hannah, Josi, Lena, Merle, Mira mit

konstanter Leistung. Sophia, Jo-Jo und Hanni mit einen großen Leistungsprung , was sich auch in der Torschützenliste

widerspiegelt, Auf Mira ist in der Deckung verlass. Ronny trägt sich in den letzten Spielen konstant in der Torschützenliste

ein. Ouissal kommt nach ihrer langen Verletzungspause langsam in den Tritt und Ronja kam zu ihrem ersten Torerfolg in dieser Saison.

 Einziger Wermutstropfen in diesem Spiel war die Handverletzung von Hannah mitte der ersten Halbzeit, die sich hoffentlich

nicht als schwerer erweisen wird.

 Tor : Annika Badt

 Feld : Ronja Büenfeld (1) , Sophia Fritz ( 3) ,Lena Habermann ( 9) , Mira Keggenhoff ,Josi Liebig (3), Merle Rosenberger (4),

          Mira Rautenstrauch,  Hannah Schulte (1), Hannah Scheiwe ( 2), Ouissal Touiher, Ronja Tillmann (1), Johanna Vieth (2)

 Johanna Lackner, Nina Bergmann, Larissa Hörster, Nele Schaefer, Yasmin Schumacher, Sophie Winterberg

 

Kommentar abgeben