männliche C – Jugend 7. Januar 2018

HSV Hemer 2         –       TV Arnsberg 18:25 (8:9)

Durchschnitt zum Jahresauftakt

 (mkl) Einen sehr durchwachsenen Start in das neue Handballjahr 2018 erlebte die männliche C-Jugend am 7. Januar im Grohe-Forum in Hemer. Gegen den Tabellenneunten HSV Hemer 81 siegten die TVA-Jungs mit 25:18 Toren…

Anreise und Ankunft inkl. des Aufwärmens waren doch sehr geprägt von den wenigen Tagen der Weihnachtspause, der richtige Rhythmus war an diesem Sonntag schwer zu finden. Zwar konnte der Start noch einigermaßen zufriedenstellend mit einer 3:0 Tore-Führung gestaltet werden, danach schlich sich jedoch mehr und mehr der Schlendrian sowohl in das Angriffs- als auch das Abwehrspiel ein. Die gesamte Mannschaft agierte viel zu fahrig und lethargisch, ließ sich vom eigentlich unterlegenen Gegner einige Male düpieren. Hemer konnte die Partie aufgrund dessen in der ersten Spielhälfte lange offen gestalten (4:4, 5:5, 6:6, 7:7).

Die folgenden, deutlichen Worte in der Kabine sollten den Jungs die Augen öffnen um ihr eigentliches Leistungspotential endlich abzurufen. Tatsächlich konnte danach ab der 30. Minute endlich eine entsprechende Führung erzielt werden und bis zum Schlusspfiff verteidigt werden.

Es ist sicherlich sehr erfreulich, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eingetragen haben. Eine vollkommende Zufriedenheit sollte anhand der anstehenden Aufgaben jedoch nicht aufkommen. Die Mannschaft hat das Ziel, in der Rückrunde ihre Stärken weiter ausspielen und die in der Hinserie gemachten Fehler weiter zu minimieren. Hierzu bedarf es allerdings deutlich mehr Engagement, Cleverness und Bereitschaft.

„Wir werden in nächster Zeit recht trainingsintensive Wochen haben!“

Zum nächsten Spiel am Sonntag, den 14. Januar 2018 (Anwurf 14:30 Uhr) in der Rundturnhalle gegen den TV Neheim würden sich Mannschaft und Trainer über Unterstützung auf der Tribüne sehr freuen.

Aufstellung:                         Tim Drinhaus (Tor), Malte Heydolph (3) , Jannis Tiemann (3), Louis Klute (7), Willi Hesse (2), Johann Stutzinger (2), Lennart Pöttgen (1), Lars Balkenohl (3), Silas Hennecke (2), Felix Kapol (2)

Es fehlte:                               Johannes Drees (verletzt), Hannes Burmann (verhindert)

Trainer:                                 Nils Stutzinger, Matthias Klute

Kommentar abgeben