männliche C – Jugend 10. & 13. März 2018

VfS Warstein     –        TV Arnsberg    30:30 (14:17)

TVA lässt Punkt gegen “Two Men Show” liegen!

(mkl) Im Nachholspiel gegen den VfS Warstein musste sich die männliche C-Jugend des TV Arnsberg am Dienstagabend mit einem 30:30 (14:17) Unentschieden zufrieden geben…

Die erste Spielhälfte zeigte sich vom Spielfilm her bis zur 10. Spielminute (7:7) recht ausgeglichen, wenngleich der TVA den etwas schlechteren Start erwischte. Danach folgten technisch gut vorgetragene Angriffe, was sich auch gleich in Führungen (7:9, 11:16, 14:17) wiederspiegelte. Nicht überragend, aber durchaus ansehnlich präsentierten sich die Arnsberger Gäste im Durchgang eins.

Was sich in der zweiten Hälfte abspielte, darf durchaus als „Two Men Show“ bezeichnet werden. Warsteins zwei Altjahrgänge mit A-Jugend-Staturen konnten immer wieder einnetzen, ob aus dem Rückraum oder nach brachialen Zweikämpfen. Die TVA-Burschen mühten sich redlich, fanden jedoch gegen diese körperlich extreme Überlegenheit (verständlicherweise) keine Mittel.

Die handballerisch gut herausgespielte Führung der ersten Spielhälfte war in der 32. Minute durch den VfS ausgeglichen worden, 19:19. Es folgten ständige Ausgleiche und Führungswechsel. Warstein schaffte es als erstes Team, sich in der 42. Spielminute mit zwei Treffern abzusetzen und wähnte sich fortan bereits auf der Siegerstraße.

Der TVA kämpfte, erzielte 27 Sekunden vor dem Abpfiff den erneuten Führungstreffer zum 29:30. Warstein setzte alles auf zwei Karten (siehe oben) und es kam wie es kommen musste. Nach einem unvermeidbaren Freiwurf erzielten die Gastgeber mit einem reinen Gewaltwurf aus zehn Metern den Ausgleich.

Trainerfazit: „Warstein spielt keinen schönen, aber durch die körperlich extrem überlegenen Spieler Hohlfeld und Luca einen relativ erfolgreichen Handball. Den anstehenden Alterswechsel wird unser Team allerdings wesentlich besser überstehen!“

Das letzte Heimspiel der Saison 2017/2018 findet am Samstag, den 17. März 2018 um 16:00 Uhr in der Arnsberger Rundturnhalle statt. Gegner ist dann der aktuelle Tabellenzweite HVE Villigst-Ergste.

Aufstellung:                         Tim Drinhaus (Tor), Johannes Drees (Tor), Malte Heydolph (4), Jannis Tiemann (4), Louis Klute (4), Willi Hesse (3), Hannes Burmann (1), Maxime Schulte, Silas Hennecke (5), Johann Stutzinger (7), Lennart Pöttgen (2), Felix Kapol,

Es fehlte:                               Lars Balkenohl

Trainer:                                 Matthias Klute, Nils Stutzinger

männliche C – Jugend 10. März 2018

 

TV Arnsberg     –        JSG Bösperde Halingen 1          29:22 (12:8)

 

Zwei starke Blöcke sichern Heimsieg gegen starken Tabellennachbarn!

 

 

 

(mkl) Die männliche C-Jugend errang am Sonntag in einem tollen Spiel einen 29:22-Heimsieg gegen den Tabellennachbarn JSG Bösperde Halingen 1.

 

Wieder einmal keine guten Vorzeichen: Viele Kranke, eine Trainingswoche ohne Torhüter. Ob am Sonntagmittag eine konkurrenzfähige Mannschaft auf der Platte steht, konnte am Vortag noch niemand ahnen.

 

Die Spielgemeinschaft der Mendener Vororte präsentierte sich vom Anpfiff an als der erwartet schwere Gegner. Schnell im Spiel nach vorne, stark im Abwehrbereich.

 

Nach zögerlichem Beginn und vorsichtigen Aktionen folgte die erste bärenstarke Phase der TVA-Jungs. Nach einem 1:2 Rückstand (2. Minute) folgte ein furioser Zwischensprint. Sieben erzielte Tore waren gleichbedeutend mit einer Führung von 8:2 Toren, das Team-time-out seitens der JSG die logische Konsequenz. Bei Wiederbeginn verringerte sich der Vorsprung, die Führung wurde aber nicht mehr aus den Händen gegeben, Pause und 12:8.

 

Der Anschlusstreffer zum 12:9 direkt nach dem Pausenpfiff ließ nicht lange auf sich warten. Danach schaffte es die hochmotivierte Heimmannschaft eine erneut imposante Serie mit sechs Treffern in Folge zu erzielen, 18:11! Die Jungs aus Bösperde und Halingen steckten jedoch nicht auf, trafen aber auf enormen Widerstand seitens des TV Arnsberg. Der Torabstand betrug nie weniger als fünf Treffer, am Ende leuchtete ein verdienter 29:22 Heimsieg auf der Anzeigetafel der Rundturnhalle.

 

Die Mannschaft hat ebenso wie im Spiel gegen die Mendener Wölfe eine gute Moral bewiesen und eine tolle Kampfbereitschaft gezeigt. Auch spielerisch konnten wieder einige Akzente gesetzt und einstudierte Abläufe gut eingesetzt werden.

 

Die Tatsache, dass beide Mannschaften von der Altersstruktur und den spielerischen Möglichkeiten sehr ähnlich sind, unterstreicht noch einmal die gute und geschlossene Mannschaftsleistung. Hervorzuheben ist zudem die Leistung der beiden Torhüter, die trotz Krankheit eine hervorragende Partie abgeliefert haben.

 

Bitte mit gleichem Elan in den Saisonendspurt!!!

 

Aufstellung:                         Tim Drinhaus (Tor), Johannes Drees (Tor), Malte Heydolph (5), Jannis Tiemann (5), Louis Klute (4), Willi Hesse, Lars Balkenohl (2), Hannes Burmann (1), Maxime Schulte, Silas Hennecke (5), Johann Stutzinger (3), Lennart Pöttgen (1), Felix Kapol (3),

Trainer:                                 Matthias Klute, Nils Stutzinger